21 Okt 2014

Rostec präsentiert neue Entwicklungen auf der Interpolitex 2014

 

Die Staatskorporation Rostec präsentiert eine Reihe von neuen Entwicklungen auf der XVIII. Internationalen Fachausstellung der Spezialtechnik für die Rechtsschutzbehörden Interpolitex 2014. Präsentiert werden eine mobile Leitstelle für hochrangiges Führungspersonal der regionalen Verwaltungen für innere Angelegenheiten, ein Befehlsfahrzeug für das Ministerium des Innern und eine mobile Leitstelle für die Fernüberwachung. 

Teilnehmer der Ausstellung sind die Gesellschaften, die zu Rostec gehören: “Roselektronika“, „Shvabe“, KRET, UIC, “Aircraft Equipment“, KAMAZ, “Rosoboronexport“ und andere. 

Die Fachausstellung Interpolitex 2014 läuft vom 21. bis 24. Oktober 2014 auf dem Gelände  des Allrussischen Ausstellungszentrums (WDNCh). Des Weiteren findet  in der Stadt Krasnoarmejsk, auf dem Übungsgelände  des Föderalen staatlichen Unternehmens „Wissenschaftliches Forschungsinstitut „Geodäsie“,  eine Präsentation der Kampffähigkeiten von Waffen und Spezialtechnik statt, die auf dem Außenmarkt gefördert werden. 

Die Präsentation findet während  der taktischen Übungen von Spezialeinheiten der inneren Truppen und der Organe des Innenministeriums Russlands statt. Gäste und Teilnehmer der Ausstellung werden die von “Rosoboronexport“  vorgelegten realen  Kampffähigkeiten von Kleinwaffen, sowie die Granatwerfer und Artilleriewaffen, die Elemente der Sturmlandung von Hubschraubern,  die Freilassung von Geiseln und die Neutralisierung von Banditen- und illegal bewaffneten Gruppierungen sehen können. 

An der Präsentation der Technik  in Krasnoarmejsk ist auch “Roselektronika“ beteiligt. Geplant ist eine Präsentation der mobilen Leitstelle für hochrangiges Führungspersonal der regionalen Verwaltungen für innere Angelegenheiten und der mobilen Leitstelle für die Fernüberwachung in den technischen- und Naturkatastrophengebieten und  in den Versammlungsstätten.
 Auf der WDNCh  wird von „Rosoboronexport“ die neueste Version des mobilen Sperrsystems der nichttödlichen Elektroschockwirkung  SNEW-MKS gezeigt werden. Es ist für die Bewachung und Sicherung von kritisch wichtigen und sozial bedeutsamen Objekten konzipiert.
 
Die Holding “Shvabe“  stellt eine neue Generation von zivilen optischen Überwachungssystemen vor: ein Allzweckzielgerät  mit veränderlicher Vergrößerung für den Einsatz in der Abenddämmerung, ein handliches Nachtzielgerät, mehrere Modelle von holographischen Zielgeräten und eine neue Reihe von Zielgeräten mit variablen Faktoren. Die Holding wird auch andere optische Geräte, darunter eine Reihe von Ferngläsern mit Bildstabilisierung, ein Laser-Entfernungsmesser, ein multispektrales Beobachtungsgerät und andere vielversprechende Entwicklungen von optischen Land-, Luft- und See-basierten Überwachungssystemen präsentieren. 

“Aircraft Equipment“  stellt  einen Lungenautomat für die Unterseebootsleute aus, der  weltweit keine Analoga  hat und  zur Erschließung des arktischen Schelfs dient. Die Neuentwicklung zeichnet sich dadurch aus, dass sie gegen die Minustemperaturen beständig ist. 

Die  United Instrument Corporation zeigt auf der Fachausstellung ihre Initiativentwicklung – das Hardware-Software-System „Indigo“. 

Das neue System ermöglicht es, ein Aufspürsystem für Eindringlinge fast überall operativ einzusetzen, auch wenn es nicht an das Stromnetz angeschlossen ist. „Indigo“ kann die Menschen in einem Abstand von bis zu 250 m aufspüren und die Objekte im Infrarotspektrum visuell erfassen. Ein weiteres Novum der Holding ist die Radarstation der territorialen Überwachung „Forpost“.  Die Radarstation „Forpost“ ist  ein Rundsichtsystem  zum Aufspüren von bewegten Objekten in einer Entfernung von 20 km. Das System kann gleichzeitig 50 Ziele erfassen und verfolgen.  Durch seine technischen Eigenschaften übertrifft das System die ausländischen Analoga und ist für die Serienproduktion bereit. 

Am Stand von KRET wird die atmosphärische optische Übertragungsleitung Artolink für die geschützte Highspeed-Datenübertragung im optischen Bereich zu sehen sein. Dieses Gerät wird insbesondere von Strafverfolgungsbehörden für die Organisation von temporären Kommunikationsverbindungen verwendet.

Der Automobilriese KAMAZ präsentiert einen mobilen Unterrichtsraum auf der Basis des KAMAZ-43114-30. Die Struktur des Simulators enthält  ein 4-Monitor- Sichtsystem mit einem realen Sehfeld, eine Diagnose-und Serviceeinrichtung, einen Bausatz von Teilen und Komponenten für die Flaschengasanlagen. Der mobile Unterrichtsraum ist mit der Software „Avtotrener“ in der  Änderung „Effektives und wirtschaftliches Fahren“ ausgestattet.

Zur Präsentation an der Fachausstellung wurden insgesamt mehr als hundert verschiedene Arten spezieller Anlagen und Maschinen aus über 25 Unternehmen, die zu den Holdings von Rostec gehören, gemeldet. 

Interpolitex 2014 ist Russlands größte Fachausstellung der Spezialtechnik für die Rechtsschutzbehörden. Teilnehmer der Ausstellung sind 473 Organisationen, darunter 64 ausländische Unternehmen aus 19 Ländern: China, Bulgarien, Israel, den Niederlanden, Schweden, Belgien, der Tschechischen Republik, Deutschland, Italien, Indien, Taiwan, Kanada, Österreich, Dänemark, der Schweiz, der Türkei, Weißrussland, Singapur und Finnland.